Klostertaler Gästebegleiter
Wunderbar wanderbar – das Tal der Naturgewalten und der ländlichen Kultur

Unsere Ortschaften mit ihren besonderen Lagen zwischen Hang und Tal, mit ihren wunderschönen Kirchen und Häusern, die Geschichten erzählen, mit ihren verborgenen Fußwegen und Pfaden, mit noch funktionierenden landwirtschaftlichen Flächen und Betrieben, mit der typischen Mundart, die mit dem Alemannischen verwandt ist und auch mit den eigenartigen Flurnamen, die nur Einheimische verstehen – all das ist eingebettet in eine faszinierende, alpine Landschaft zwischen dem Lechquellengebirge, den Lechtaler Alpen und dem Verwall.

Jeder kleine Fleck, jeder Baum, jeder größere Stein – alles hat eine faszinierende Geschichte , alles ist mit Erinnerungen verbunden.

Der Klostertaler hat seine eigene Mundart. Er spricht so, wie ihm „d’Schnorra gwachsa isch“. Die Mundart ist ein unschätzbarer Wert, den man pflegen und bewahren soll, und darauf legen die Einheimischen viel Wert.
Wenn man Glück hat, kann man bei einem „gemütlichen Hock“ , wie man im Klostertal sagt, hören, wie sehr sich die Einheimischen zu ihrem Tal bekennen. Im „Dalooser Liad“ zum Beispiel, oder „Auf der Grafenspitze stehe ich“.

Der Neugier und dem Wissensdurst sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt viele kleine Denkmäler, Kapellen die zu den Kleinoden und zu den Kostbarkeiten des Klostertales gehören.

Tourismusbüro Klostertal
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Tel. +43 (0) 5585 7244

GEMEINDEARZT IN BRAZ
Dr. Kurt Jenny, Arlbergstr. 94,
T +43 (0) 5552 28444
Ordination: Mo/ Di/ Do/ Fr 8.00 bis 11.00 Uhr,
Mo 17.00 – 19.00 Uhr und Di 15.00 bis 17.00 Uhr
nach tel. Voranmeldung.
www.dr-jenny.at

GEMEINDEARZT IN DALAAS
Dr. Winfried Burtscher, Königsboden 145,
T +43 (0) 5585 7212
Ordination: Mo/Mi/Do/Fr 8.00 bis 12.00 Uhr,
Mi 17.00 bis 20.00 Uhr.
In beiden Ordinationen gibt es eine
Haus-Apotheke!

ZAHNARZT IM KLOSTERTAL
Dr. Christian Rumler, HNr. 59 in Klösterle,
T. +43 (0) 5582 211

ÄRZTLICHER NOTDIENST
Bitte rufen Sie den Ärztebereitschaftsdienst 141

NOTRUFE:
122 Feuerwehr
133 Polizei
144 Rettung – Bergrettung

* Der schönste Platz Österreichs liegt in Dalaas-Wald: Formarinsee und Rote Wand

Die Zuseher der ORF-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“ haben den Dalaaser Formarinsee auf 1793 m Seehöhe zum schönsten Ort Österreichs gekürt. Der Formarinsee liegt am Ende des Zugertals, inmitten des Lechquellengebirges. Über dem See thront die Rote Wand (2704 m), die ihren Namen nicht zufällig bekam: Ein markantes Band aus rotem Kalk durchzieht den mächtigen Berg. Diese Gesteinsschicht ist reich an Ammoniten – ausgestorbene Kopffüßer der Kreidezeit -, was belegt, dass diese Region vor 145 Millionen Jahren ein tropisches Meer war.

Imposante Gipfel, die den idyllischen See bewachen, machen die Gegend rund um den Formarinsee zum Paradies für Wanderer. Von Dalaas aus führt ein schöner Wanderweg, anfangs durch Laub- und Nadelwälder, in gut 3 Stunden zum See. Doch auch wer es gemütlicher mag, muss nicht auf das Naturspektakel verzichten: Mit dem Wanderbus kann man von Lech am Arlberg bequem in die Nähe der „Freiburger Hütte“ fahren. Die Hütte ist ein beliebtes Ausflugsziel am Formarinsee.

Die Rote Wand ist hingegend nur etwas für erfahrene Wanderer und trittsichere Bergsteiger. Spektakuläre Routen, die Namen haben wie Freedom (Freiheit) oder Sangre de Toro (Stierblut), führen im oberen Bereich im zehnten Schwierigkeitsgrad zum Gipfel.

* Auch die Kinder dürfen sich freuen: Das Bärenland ist der schönste Spielplatz des Landes

Die Leser des größten Vorarlberger Internetportals – www.vol.at – haben das „Bärenland“ auf dem Sonnenkopf in einer Umfrage zum schönsten Spielplatz des Landes gekürt.